Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Industrieanlagen

© über dts Nachrichtenagentur

28.10.2014

Sinkender Ifo-Index CDU-Wirtschaftsrat warnt vor falschen Schlüssen

Lauk lehnt staatliche Ausgabenprogramme ab.

Berlin – Der Präsident des CDU-Wirtschaftsrates, Kurt Lauk, hat vor falschen Schlüssen aus den verschlechterten Wirtschaftsdaten gewarnt. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag) lehnte Lauk staatliche Ausgabenprogramme als Reaktion auf den stetig sinkenden Ifo-Index ab. Diese lösten nur Strohfeuer aus und seien wegen der höheren Verschuldung schädlich.

Schon die Euro-Krise sei durch überzogenen, fremdfinanzierten Konsum ausgelöst worden. Deutschlands Wohlstand gründe zudem auf seiner Exportstärke und nicht seinem Binnenkonsum, betonte der CDU-Politiker.

Er forderte die Bundesregierung auf, Deutschlands Infrastruktur zu sanieren und in das Breitbandnetz zu investieren. Das sei möglich im Einklang mit Haushaltskonsolidierung durch Sparen, private Finanzierung von Investitionen sowie Aktivierung des hohen Bundesvermögens.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sinkender-ifo-index-cdu-wirtschaftsrat-warnt-vor-falschen-schluessen-74289.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen