Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.08.2010

Singapur Prügelstrafe wegen Grafitti

Singapur – In Singapur wurde am Mittwoch der Schweizer Oliver F. zu drei Peitschenhieben verurteilt. Dies berichtete die Zeitung „Straits Times“. Der 32-Jährige war in der Nacht zum 17. Mai mit einem britischen Designer ins Depot der Singapurer U-Bahn eingedrungen und hatte zwei U-Bahnwaggons mit Graffiti-Kunst besprüht. Folglich wurde er wegen Vandalismus und unbefugten Eindringens in ein geschütztes Objekt angeklagt. Sein Partner konnte Singapur noch rechtzeitig verlassen.

Der für seine Sicherheit und harte Strafen bekannte Inselstaat verurteilte den 32-Jährigen zu einer mehrmonatigen Haft und drei Peitschenhieben. Nachdem der Anwalt des Schweizers Berufung eingelegt hatte, war die Haft nur noch um zwei Monate verlängert worden.

Das Auspeitschen mit Rotangstengeln ist eine in der Singapurer Justiz durchaus übliche Strafmaßnahme, von der auch für Ausländer keine Ausnahme gemacht wird. Je schwerer das Delikt, desto stärker die Stengel. Die Dicksten sind für Drogenhändler und Gewalttäter bestimmt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/singapur-pruegelstrafe-wegen-grafitti-13171.html

Weitere Nachrichten

Kai Gehring Grüne 2014

© Harald Krichel / CC BY-SA 4.0

"March for Science" Grüne fordern „aktiven Einsatz“ für Freiheit der Wissenschaft

Die Grünen-Bundestagsfraktion hat vor dem weltweiten "March for Science" an diesem Samstag die Bundesregierung dazu aufgerufen, für die Freiheit der ...

AfD Bundesparteitag Essen 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Demos gegen AfD-Parteitag Diakonie-Präsident lobt Aktionen

Mit Blick auf den an diesem Wochenende in Köln stattfindenden Bundesparteitag der AfD und den unter anderem von den Kirchen initiierten ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Aktien Dortmund will stärker bei RWE einsteigen

Dortmund prüft den Erwerb zusätzlicher Aktien des Essener Energiekonzerns RWE. "Wir können uns gut vorstellen, weitere RWE-Aktien zu kaufen", sagte ...

Weitere Schlagzeilen