Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

04.11.2010

Reise Singapore Airlines verschiebt alle Airbus A 380-Füge

Singapur – Nach der australischen Fluglinie Quantas hat nun auch Singapore Airlines alle Flüge des Airbus A 380 bis auf Weiteres verschoben. Das teilte ein Sprecher der Fluglinie am Donnerstag mit. Es ist jedoch unklar, wie viele Flüge genau betroffen sind und wie lange die Maßnahme andauern soll.

Sowohl Airbus als auch der Triebwerkshersteller Rolls Royce hätten Singapore Airlines zu vorsorglichen Sicherheitschecks geraten, so der Sprecher.

In der Nacht zum Donnerstag musste ein Superjumbo vom Typ A 380 in Singapur kurz nach dem Start notlanden. Einwohner der indonesischen Insel Batam hatten zuvor eine laute Explosion am Himmel gehört und später Flugzeugteile am Boden gefunden.

Medienberichten zufolge mussten die Piloten des Qantas-Fluges QF 32 eines der vier Triebwerke abschalten. An Bord der Maschine waren 459 Menschen, verletzt wurde jedoch niemand. Die Maschine war auf dem Weg nach Sydney.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/singapore-airlines-verschiebt-alle-airbus-a-380-fuege-16803.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen