Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.12.2011

Vermischtes Silikon-Skandal: 7.500 deutsche Frauen betroffen?

Berlin – Von dem Skandal um minderwertige Silikonimplantate aus Frankreich sind nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ in Deutschland möglicherweise 7.500 Frauen betroffen.

In Frankreich hatte die staatliche Aufsichtsbehörde Afssaps 30.000 Kundinnen des Herstellers Poly Implant Protheses (PIP) gewarnt, dass zwei Frauen mit undichten Implantaten bereits gestorben seien. Acht sind nach neuesten Zahlen an Krebs erkrankt. Das minderwertige, industrielle Silikon wird eigentlich in Computerdruckern und Matratzen eingesetzt.

Die mittlerweile insolvente französische Firma exportierte 80 Prozent der Produktion. Nach Auskunft der französischen Ermittlungsbehörden hatte PIP zwischen 2006 und 2009, als sie weltweit 200.000 minderwertige Silikonkissen verkaufte, rund fünf Prozent Marktanteil in Deutschland.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/silikon-skandal-7-500-deutsche-frauen-betroffen-32094.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Drittes Hilfspaket für Athen IWF beharrt auf Schuldenschnitt für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) beharrt trotz jüngster Gespräche weiter auf einem Schuldenschnitt für Griechenland als Bedingung für eine ...

Weitere Schlagzeilen