Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Siemens zieht personelle Konsequenzen

© dapd

24.04.2012

Windpark-Probleme Siemens zieht personelle Konsequenzen

DAX-Konzern wechselt Chef der Stromübertragungssparte aus – Springer folgt Niehage.

Der Siemens-Konzern tauscht die Führung der kriselnden Stromübertragungssparte aus. Der 53-jährige Karlheinz Springer übernimmt am 1. Mai den Chefposten von Udo Niehage, wie Siemens am Dienstag in München mitteilte. Der 57-jährige Niehage wechselt innerhalb des Konzerns und wird Leiter des Berliner Verbindungsbüros.

Springer war seit März für die Geschäftseinheit Lösungen für Energieübertragungen innerhalb der Stromübertragungssparte zuständig. Zuvor leitete er sieben Jahre lang innerhalb der Kraftwerksparte die Einheit Leittechnik.

Der für den Energiesektor zuständige Siemens-Vorstand Michael Süß sagte, Springer habe Siemens „zu einer hervorragenden Marktposition in der Kraftwerksleittechnik verholfen und sich als Manager bewährt“. Seine Erfahrungen in der Projektleitung und Projektabwicklung würden ihm bei seiner neuen Aufgabe hilfreich sein.

Dem Siemens-Konzern macht die Anbindung der Windparks auf offener See ans Stromnetz zu schaffen. Das Prestigeprojekt kostet nach Zeitungsberichten mehr Geld als bisher geplant. Siemens müsse für das zweite Geschäftsquartal eine Rückstellung in einer Größenordnung von rund 200 Millionen Euro bilden, hieß es. Bereits im ersten Quartal hatte Siemens deswegen 203 Millionen Euro zurückgestellt.

Das Unternehmen veröffentlicht am Mittwoch (07.00 Uhr) seine Bilanz für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres. Siemens-Finanzvorstand Joe Kaeser hatte bereits vor gut zwei Wochen weitere finanzielle Belastungen im Bereich der Stromübertragung angekündigt. Experten rechnen damit, dass Siemens seine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2011/2012 senkt – von bisher sechs Milliarden Euro auf 5,2 bis 5,4 Milliarden Euro. Neben den Problemen mit den Windparks macht dem Konzern auch die Sanierung von Nokia-Siemens-Networks zu schaffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/siemens-zieht-personelle-konsequenzen-52291.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen