Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Finanzvorstand räumt Fehler ein

© dapd

09.02.2012

Siemens Finanzvorstand räumt Fehler ein

Finanzvorstand Kaeser: Ineffizienzen eingeschlichen.

München – Ungewöhnlich deutlich hat Siemens-Finanzvorstand Joe Kaeser Fehler bei dem Konzern eingeräumt. Das Unternehmen sei in den vergangenen Jahren sehr rasch umgebaut worden, sagte Kaeser dem “Handelsblatt” . “Da schleichen sich dann Ineffizienzen ein.” Im vergangenen Quartal sei Siemens unter seinen Möglichkeiten geblieben. Dies mache es schwieriger, die Jahresprognose zu erreichen.

Auf der Hauptversammlung hatten Aktionäre kritisiert, dass immer wieder Sonderbelastungen das Ergebnis verhageln. So kosteten schlecht ausgehandelte Verträge bei der Windpark-Anbindung den Konzern mehr als 200 Millionen Euro. “Wir haben die Komplexität der Projekte nicht erkannt und im Vorfeld nicht gut genug gearbeitet”, sagte Kaeser. Er räumte zudem ein, dass Siemens die US-Firma Dade Behring zu teuer gekauft habe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/siemens-finanzvorstand-raeumt-fehler-ein-38934.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

IW-Studie Mieten steigen seit Start der Mietpreisbremse schneller als vorher

Die Wohnungsmieten in deutschen Großstädten sind nach der Einführung der Mietpreisbremse Mitte 2015 in der Regel schneller gestiegen als zuvor. Das geht ...

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Berlin-Kreuzberg Keine Baugenehmigung für Google Campus

Dämpfer für die Pläne des Internetkonzerns Google, in der Hauptstadt im Rahmen seines Startup-Programms den weltweit siebten Google Campus zu eröffnen: ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Aktien Dortmund will stärker bei RWE einsteigen

Dortmund prüft den Erwerb zusätzlicher Aktien des Essener Energiekonzerns RWE. "Wir können uns gut vorstellen, weitere RWE-Aktien zu kaufen", sagte ...

Weitere Schlagzeilen