Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.01.2010

Siemens bekommt Zuschlag für Bahn-Großauftrag

Berlin – Der Elektrokonzern Siemens soll den Zuschlag für die Nachfolgezüge der IC-Reihe der Bahn bekommen. Der Konzern sei als bevorzugter Bieter ausgewählt worden, mit dem exklusiv weiter verhandelt werde, berichtet der Berliner „Tagesspiegel“ unter Berufung auf Branchenkreise. Der Auftrag hat ein Volumen von insgesamt sechs Milliarden Euro. Mit dem Projekt, das intern die Bezeichnung ICX trägt, sollen ab 2014/15 zunächst die heutigen IC-Züge ersetzt werden, die bereits seit mehreren Jahrzehnten im Einsatz sind. Ab etwa 2020 soll der ICX den ICE1 ablösen. Zusammen mit Siemens wird der kanadische Bombardier-Konzern wichtige Komponenten liefern. Der französische Hersteller Alstom hatte ebenfalls geboten, kam aber nicht zum Zuge. Eine Vertragsunterzeichnung für den ICX ist für den Juli geplant.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/siemens-bekommt-zuschlag-fuer-bahn-grossauftrag-6267.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen