Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Siegergen mutiert zur Erbanlage des Zweifels

© dapd

19.02.2012

FC Bayern München Siegergen mutiert zur Erbanlage des Zweifels

Münchner reisen mit angeknackstem Selbstvertrauen zum Champions-League-Duell nach Basel.

Freiburg/München – Von wegen “mir san mir”. Nach der blamablen Nullnummer bei Bundesliga-Schlusslicht SC Freiburg sind die Münchner Bayern zu kleinlauten Bedenkenträgern geworden. Die Angst geht um, dass ihr Tanz auf drei Hochzeiten in tiefer Tristesse enden könnte. “Wir müssen schnellstens die Dinge verändern, sonst wird es eine enttäuschende Saison für Bayern München”, mahnte Sportdirektor Christian Nerlinger unverzüglich eine verbesserte Einstellung an. “Die Alarmglocken schrillen”, sagte Nerlinger.

Wenige Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am kommenden Mittwoch beim Schweizer Meister ist das viel zitierte Siegergen zu einer Erbanlage des Zweifels mutiert. “Gegen Basel sind wir Favorit. Aber natürlich fahren wir da jetzt nicht mit dem größten Selbstbewusstsein hin”, gab Kapitän Philipp Lahm zu. Ehe sie sich dem nächsten Gegner widmeten, müsse aber erst die Leistung beim Schlusslicht schonungslos analysiert werden, kündigte Lahm nach dem kämpferischen und spielerischen Offenbarungseid gegen furchtlose Freiburger “Gesprächsbedarf” an.

Vor den Augen des Baseler Trainers Heiko Vogel erteilten die Badener Anschauungsunterricht, wie dem Starensemble beizukommen ist. “Wir haben ihnen kaum Luft zum Atmen gegeben”, erklärte der Freiburger Mittelfeldspieler Johannes Flum das Teilerfolgsrezept. Die ideen- und emotionslosen Bayern wussten gegen die mit Hingabe kämpfenden Hausherren kein Gegenmittel. “Alle grundlegenden Elemente haben gefehlt: Leidenschaft, Einstellung, Aggressivität, Laufbereitschaft, auch die notwendige Spielanlage, um beim Tabellenletzten dominant und überzeugend zu spielen”, sagte Nerlinger.

Im Fan-Forum des FCB war gar davon die Rede, dass der Auftritt der Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes an Arbeitsverweigerung gegrenzt habe. Ein anderer enttäuschter Anhänger formulierte seine Meinung so: “Wir wollen drei Titel holen. Im Moment sind wir davon entfernt so wie Sonne – Erde.” Zumindest die Meisterschaft scheint für den nach der Winterpause schwächelnden Herbstmeister, der im Gegensatz zu den Konkurrenten Dortmund und Mönchengladbach nicht gewann und als Tabellendritter nun bereits vier Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter aufweist, fast schon Lichtjahre entfernt. Zur Erinnerung: In der Winterpause hatte der Rekordmeister noch drei Punkte Vorsprung auf den BVB.

Die Meisterschaft werde erst am letzten Spieltag entschieden, sagte wohl Heynckes. Eine Vorentscheidung ist aber zumindest gefallen, wie Nerlinger betonte: “Dortmund ist jetzt der Favorit. Natürlich ist die Meisterschaft noch nicht verloren, aber sie liegt nicht mehr in unserer Hand.” Lahm gab zu: “Heute haben wir einen Riesenrückschlag bekommen. Vor dem Spieltag hatten wir es noch in der eigenen Hand. Das haben wir jetzt verspielt.” Die Champions League soll jetzt zu therapeutischen Zwecken dienen. “Das ist ein anderer Wettkampf, das ist gut”, machte Lahm sich Mut.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/siegergen-mutiert-zur-erbanlage-des-zweifels-40890.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen