Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

11.08.2016

Sicherheitspaket SPD wirft de Maizière Versäumnisse vor

Die SPD fordere seit Monaten insgesamt 12.000 neue Polizeistellen.

Düsseldorf – Die SPD hat das neue Sicherheitspaket von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) als zu unkonkret in entscheidenden Punkten kritisiert.

„Der Bundesinnenminister hat es leider versäumt, klare Vorstellungen über mehr Personal und bessere Ausstattung für die Bundespolizei zu präsentieren“, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). Für das Sicherheitsgefühl der Menschen sei das aber entscheidend, erklärte Oppermann.

Offenbar sträube sich der Finanzminister, mehr Geld für die innere Sicherheit bereitzustellen. Die SPD fordere seit Monaten insgesamt 12.000 neue Polizeistellen in Bund und Ländern. „Das ist machbar, wir sollten nicht weiter Zeit verstreichen lassen“, betonte Oppermann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sicherheitspaket-spd-wirft-de-maiziere-versaeumnisse-vor-94811.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen