Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Vollverschleierte Frauen

© über dts Nachrichtenagentur

20.06.2015

Sicherheitskreise Immer mehr Frauen aus Deutschland ziehen in den Dschihad

Man sei deswegen „durchaus besorgt“.

Berlin – Die Zahl junger Frauen aus Deutschland, die im Namen des radikalen Islam nach Syrien und in den Irak reisen, nimmt zu. Während die Sicherheitsbehörden zum Jahreswechsel noch von rund Hundert Frauen und Mädchen ausgingen, habe sich ihr Anteil an den insgesamt ausreisenden Islamisten „deutlich erhöht“, heißt es laut eines „Spiegel“-Berichts in Sicherheitskreisen. Man sei deswegen „durchaus besorgt“.

Nach bislang unveröffentlichten Zahlen rechnen die Behörden damit, dass mehr als 700 Islamisten aus der Bundesrepublik in das Krisengebiet gereist sind. Die Männer wollen sich meist Terrormilizen wie dem „Islamischen Staat“ anschließen, Frauen begleiten ihre Männer oder heiraten dort Kämpfer.

225 der Dschihadisten sind inzwischen nach Deutschland zurückgekehrt. Die salafistische Szene hierzulande wächst nach den neuen Zahlen weiter. Die Behörden gehen demnach von 7.700 Anhängern aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sicherheitskreisen-immer-mehr-frauen-aus-deutschland-ziehen-in-den-dschihad-85063.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen