Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Sicherheitsforscher fordert eigenes Betriebssystem für den Staat

© dts Nachrichtenagentur

16.06.2011

Cyber-Attacke Sicherheitsforscher fordert eigenes Betriebssystem für den Staat

Berlin – Sandro Gaycken, Technik- und Sicherheitsforscher an der Freien Universität Berlin, hat sich für ein eigenes Betriebssystem für den Staat ausgesprochen. Um neuen IT-Sicherheitslösungen gerecht zu werden müsse der Staat „ein eigenes Betriebssystem“ entwickeln, sagte Gaycken am Donnerstag in einem Interview mit dem Deutschlandfunk. Sinnvoll wäre von „Microsoft abzugehen“ und eine sichere IT zu entwickeln, die „sehr schmal ist, wenig Funktionen bietet, sehr unkomplex ist und dann halt eben transparente Prozesse“ biete.

Das am Donnerstag eröffnete nationale Cyber-Abwehrzentrum könne nicht soviel leisten, wie der Titel verspreche: „nämlich eine Abwehr, das wird von da aus nicht gehen“, so der Wissenschaftler.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sicherheitsforscher-fordert-eigenes-betriebssystem-fuer-den-staat-21786.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Informationstechnik BSI-Chef Schönbohm will Gütesiegel für Cybersicherheit

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm, hat ein Gütesiegel für Cyber-Sicherheit gefordert. "Wir brauchen ...

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Nur sechs von zehn Hetzbotschaften im Internet werden gelöscht

Facebook, Twitter und YouTube schaffen es in Europa nicht, binnen 24 Stunden alle Einträge zu löschen, die illegale Hetzbotschaften enthalten: Das ist das ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Weitere Schlagzeilen