Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sibirische Kälte hält an

© dapd

31.01.2012

Wetter Sibirische Kälte hält an

Zweistellige Minusgrade – Wohnungslosenhilfe fordert mehr Hilfe für Obdachlose.

Berlin – Die Kältewelle hat Deutschland weiter fest im Griff. In Mehringen in Sachsen-Anhalt sei in der Nacht zu Dienstag mit minus 16 Grad Celsius der Tiefstwert gemessen worden, sagte Meteorologin Dorothea Paetzold vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Im niederbayerischen Mallersdorf-Pfaffenberg lag die Temperatur bei minus 15,6 Grad. Angesichts des Kälteeinbruchs forderte die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW) mehr Hilfsangebote für Obdachlose.

Bundesweit wurden nach Angaben des DWD Werte von minus sechs bis minus zwölf Grad erreicht. Die Kaltluft ströme von Russland nach Deutschland. Dort habe das Kältehoch Dieter das Hoch Cooper abgelöst. Lediglich im äußersten Westen war es mit minus einem bis minus fünf Grad etwas milder. Durch den spürbaren Wind sinke die gefühlte Temperatur noch weiter. In den kommenden Tagen gehen die Werte laut den Prognosen des Wetterdienstes weiter zurück. In der Nacht zu Freitag werde voraussichtlich der Tiefpunkt erreicht. Dann müsse flächendeckend mit zweistelligen Minusgraden gerechnet werden, sagte Paetzold.

Nach Ansicht der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe gefährdet die Kälte besonders Obdachlose in kleineren Städten und ländlichen Regionen. Dort lasse die Anzahl und die Qualität der Notunterkünfte zu wünschen übrig, sagte BAGW-Geschäftsführer Thomas Specht der Nachrichtenagentur dapd. Dies gelte vor allem für die neuen Bundesländer. Im vergangenen Winter erfroren nach Angaben der BAGW mindestens vier wohnungslose Menschen in Deutschland, 2009/2010 waren es mindestens 17. Nach Einschätzung der BAGW leben in Deutschland zurzeit 22.000 Menschen dauerhaft auf der Straße.

Unterdessen warnte die deutsche Herzstiftung vor zu großen körperlichen Anstrengungen. Durch die eisigen Temperaturen würden die Herzkranzgefäße zusätzlich belastet. Besonders für Menschen mit Vorerkrankungen bestehe ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sibirische-kaelte-haelt-an-37229.html

Weitere Nachrichten

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen