Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Shaoping an Treffen mit Merkel gehindert

© dapd

03.02.2012

China Shaoping an Treffen mit Merkel gehindert

Sicherheitspolizei behindert Mo Shaoping aus Gründen der “sozialen Stabilität”.

Peking – Der Menschenrechtsanwalt Mo Shaoping ist von chinesischen Sicherheitskräften gehindert worden, an einem Empfang mit Bundeskanzlerin Angela Merkel teilzunehmen. Shaoping war von der deutschen Botschaft am Donnerstagabend anlässlich des Merkel-Besuchs in China zu einem Empfang des Botschafters eingeladen worden.

Der Anwalt sagte am Freitag, die chinesische Sicherheitspolizei sei in sein Büro gekommen und habe ihm mitgeteilt, dass er an dem Treffen aus Gründen der “sozialen Stabilität” nicht teilnehmen könne. Von der Botschaft hatte es am Donnerstagabend geheißen, Shaoping sei nicht erschienen, über die Gründe wisse man nichts Näheres.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/shaoping-an-treffen-mit-merkel-gehindert-37791.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen