Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sexsteuer bringt Bonn 250.000 Euro

© dapd

23.01.2012

Straßenstrich Sexsteuer bringt Bonn 250.000 Euro

Weitere intensive Kontrollen von Prostituierten und Bordellen angekündigt.

Bonn – Mit der Sexsteuer für Prostituierte hat die Stadt Bonn im vergangenen Jahr etwa 250.000 Euro eingenommen. 14.000 Euro seien allein durch die im August in Betrieb genommenen Automaten für Prostituierte am Straßenstrich erzielt worden, sagte eine Sprecherin der Stadt am Montag.

Die besondere Vergnügungssteuer wird in Bonn seit Anfang 2011 erhoben. Zunächst war die Stadtverwaltung von etwa 300.000 Euro Einnahmen ausgegangen, später wurde die Prognose auf etwa 200.000 korrigiert. Vertreter der Stadt haben weitere intensive Kontrollen von Prostituierten und Bordellen angekündigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sexsteuer-bringt-bonn-250-000-euro-35688.html

Weitere Nachrichten

Wasser

© über dts Nachrichtenagentur

DESY Forscher entdecken unterschiedliche Arten von Wasser

Flüssiges Wasser existiert in zwei unterschiedlichen Varianten - zumindest bei sehr tiefen Temperaturen. Das zeigen Röntgenuntersuchungen des Hamburger ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Weitere Schlagzeilen