Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Hacker laden Pornos auf YouTube-Kanal der Sesamstraße

© dts Nachrichtenagentur

17.10.2011

YouTube Hacker laden Pornos auf YouTube-Kanal der Sesamstraße

Washington – Der YouTube-Kanal der Sesamstraße ist am vergangenen Wochenende Opfer einer Hacker-Attacke geworden.

Die Unbekannten ersetzten die Videos der Sesamstraße durch pornographisches Material. Erst als aufgebrachte Nutzer YouTube über den Hacker-Angriff informierten, sperrte das Internet-Videoportal den Account der Sesamstraße.

Die Betreiber-Firma Sesame Workshop veröffentlichten eine Stellungnahme und entschuldigte sich für den Vorfall: „Unser Kanal wurde beschädigt, wir arbeiten gemeinsam mit YouTube daran, den ursprünglichen Inhalt wieder herzustellen. Wir sind immer bemüht, altersgerechtes Programm anzubieten und hoffen, das Problem schnell beheben zu können.“

Inzwischen ist der YouTube-Kanal der Sesamstraße wieder online und frei von Pornographie.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sesame-workshop-hacker-laden-pornos-auf-youtube-kanal-der-sesamstrasse-29648.html

Weitere Nachrichten

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google verhängt

Die EU-Kommission hat eine Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Google habe seine marktbeherrschende Stellung ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Digitalwirtschaft droht mit Klage

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) hält die Änderungen am sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Weitere Schlagzeilen