Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Serienstart der E-Schwalbe erneut verschoben

© dapd

20.04.2012

Efw-Suhl GmbH Serienstart der E-Schwalbe erneut verschoben

Verzögerungen in der Motorentwickliung.

Suhl – Der Elektroroller E-Schwalbe soll erst im Frühjahr 2013 auf den Markt kommen. Wegen Verzögerungen in der Motorentwicklung könne man nicht wie ursprünglich geplant bereits in dieser Saison starten, sagte Marketingmitarbeiter Gunnar Balkow von der Efw-Suhl GmbH in Thüringen am Freitag der Nachrichtenagentur dapd. Die Fahrzeuge seien fertig entwickelt, müssten aber noch ausgiebig getestet werden. „Wir wollen unsere Kunden nicht zu Testfahrern machen“, sagte Balkow.

Der elektrische Nachfolger des Simson-Kultrollers war bereits für Anfang 2011 angekündigt, seitdem wurde der Serienstart immer wieder verschoben. Die endgültigen Serienfahrzeuge sollen nun im Oktober auf der Zweiradmesse Intermot in Köln vorgestellt und 2013 zum 50. Jubiläum der Schwalbe in Serie gehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/serienstart-der-e-schwalbe-erneut-verschoben-51459.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen