Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

25.12.2017

Selbstmordversuch Auto kracht in Berliner SPD-Zentrale

Bis auf den Fahrer selbst gab es keine Verletzten.

Berlin – In Berlin ist in der Nacht auf den 1. Weihnachtsfeiertag ein Mann mit einem Auto in den Eingangsbereich der SPD-Parteizentrale im Willy-Brandt-Haus gefahren. Bis auf den Fahrer selbst gab es keine Verletzten, teilte die Polizei mit.

Der Vorfall habe sich gegen Mitternacht ereignet. Der Fahrer soll angegeben haben, sein Auto in Selbsttötungsabsicht in das Gebäude gesteuert zu haben. Erste Ermittlungen des LKA hätten dies bestätigt, so die Polizei am frühen Montagmorgen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/selbstmordversuch-auto-kracht-in-berliner-spd-zentrale-106178.html

Weitere Nachrichten

Polizei bei Anti-G20-Protest in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

Vorwurf G20-Polizisten sprachen sich vor Gerichtsterminen ab

Vor einem G20-Prozess in Hamburg konnten Polizisten gegenseitig ihre Zeugenaussagen und Vernehmungsprotokolle lesen, um sich auf den Gerichtstermin ...

Zeitungsausschnitt über Hassprediger in einer Berliner Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

GdP Lückenlose Überwachung von Gefährdern kaum mehr möglich

Ein Jahr nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz hält die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine lückenlose Überwachung islamistischer ...

Fahndungsfoto nach Anis Amri

© Text: über dts Nachrichtenagentur

BKA-Akten Amri nahm Alexanderplatz als Anschlagsort ins Visier

Der Berlin-Attentäter Anis Amri hatte neben dem Breitscheidplatz auch den Alexanderplatz und den Bereich am Berliner Dom als mögliche Anschlagziele im ...

Weitere Schlagzeilen