Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Seehofer will Pflege für Demenz-Kranke künftig mit Steuergeld finanzieren

© dts Nachrichtenagentur

14.08.2011

Versicherung Seehofer will Pflege für Demenz-Kranke künftig mit Steuergeld finanzieren

Berlin – Die Pläne von CSU-Chef Horst Seehofer, die Pflege künftig verstärkt aus Steuergeldern zu finanzieren, gehen weiter als bislang bekannt. Nach Vorstellung des bayerischen Ministerpräsidenten sollen künftig nicht nur Leistungen für Behinderte, sondern auch für schwere Pflegefälle wie Demenz-Kranke über ein Bundesleistungsgesetz abgesichert werden, wie der „Spiegel“ berichtet. Bisher ist hierfür die Sozialversicherung zuständig, allerdings sind Demenz-Kranke dadurch nur unzureichend abgesichert.

Mit dem Vorstoß, den Seehofer kürzlich in kleiner Runde mit CSU-Gesundheitsexperten beraten hat, will der bayerische Ministerpräsident eine Erhöhung der Beiträge zur Pflegeversicherung verhindern und die Forderung jüngerer Unionspolitiker nach einem kapitalgedeckten Zusatzbeitrag torpedieren.

Die Idee birgt Sprengstoff für den Bundeshaushalt von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Zwar hat die CSU noch nicht berechnet, wie viel ein solches Gesetz den Steuerzahler kosten würde. Sicher allerdings ist, dass es teuer wird. Expertenschätzungen zufolge würde allein eine bessere Versorgung der Demenz-Kranken, wie von der Koalition versprochen, bis zu 3,6 Milliarden Euro jährlich kosten. Bislang ist in der Regel allein die Erkrankung an Demenz kein Grund, einer hohen Pflege stufe zugeordnet zu werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-will-pflege-fuer-demenz-kranke-kuenftig-mit-steuergeld-finanzieren-26020.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen