Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.08.2010

Horst Seehofer Wehrpflicht ist “Identitätsfrage erster Güte”

Berlin – In den Spitzen der Unionsparteien wächst die Sorge vor Unruhe an der Basis bei einer Abschaffung der Wehrpflicht. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ mahnte CSU-Chef Horst Seehofer am 2. August im Partei-Vorstand, das Thema Bundeswehr sei „eine Identitätsfrage erster Güte“. Da sei Vorsicht geboten. Das Thema habe eine „noch größere Bedeutung als die Gesundheitsreform“. Er fürchte einen „heißen Herbst“, so Seehofer. Er beschwor die Kollegen, alle müssten „als politische Familie ganz eng beieinander stehen“.

Die CDU setzt bei dem Thema auf eine frühe Beteiligung der Partei. „Hier darf nichts übers Knie gebrochen werden“, sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe „Focus“. „Ich bin entschieden der Meinung, dass die Partei das Wort bekommen muss, bevor die Regierung über die Zukunft der Wehrpflicht entscheidet.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-wehrpflicht-ist-identitaetsfrage-erster-guete-12743.html

Weitere Nachrichten

Notarzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 66-jähriger Landwirt stirbt bei Arbeitsunfall

In Weidenberg im oberfränkischen Landkreis Bayreuth ist am Montagabend ein 66 Jahre alter Landwirt bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Sein Traktor ...

Ska Keller

© über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Politikerin Keller Flüchtlingsgruppen in Osteuropa ansiedeln

In der Debatte um die europäische Flüchtlingspolitik hat die Grünen-Fraktionschefin im Europaparlament, Ska Keller, die Ansiedlung größerer ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

DIHK Durch SPD-Steuerkonzept verlieren Betriebe an Substanz

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hält die Steuer-Vorschläge der SPD für eine Belastung vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen