Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Horst Seehofer

© über dts Nachrichtenagentur

20.08.2017

Seehofer Obergrenze bleibt

Seehofer fühlt sich falsch verstanden.

Berlin – CSU-Chef Horst Seehofer fühlt sich nach Berichten über das ARD-„Sommerinterview“ falsch verstanden. Seehofer sagte am Sonntag in Berlin, es gebe kein „Abrücken“ von einer Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen jährlich.

Der CSU-Vorsitzende hatte zuvor der ARD auf eine entsprechende Frage, ob er nicht mehr auf der Obergrenze im Koalitionsvertrag bestehen würde, wenn die Situation so bleibe wie sie derzeit ist, geantwortet: „Schauen Sie, wir erreichen wahrscheinlich heuer die Obergrenze gar nicht. Alleine die Existenz des Instruments, die politische Existenz hat zu einer totalen Veränderung geführt. Damit bin ich zufrieden.“

Die CSU fordert eine fixe Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen, die CDU lehnt dies ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-obergrenze-bleibt-100710.html

Weitere Nachrichten

Manuela Schwesig

© über dts Nachrichtenagentur

Schwesig Feste Frauenquote für Vorstände muss kommen

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), unterstützt die Forderung ihrer Nachfolgerin im Bundesfamilienministerium, ...

Joachim Herrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Bayerns Innenminister DFB muss häufiger Strafen verhängen

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat den Deutschen Fußball-Bund (DFB) aufgefordert, häufiger Strafen wegen Gewalt in Stadien zu verhängen. Das ...

Überwachungskamera

© über dts Nachrichtenagentur

Terror Grünen-Chef lehnt flächendeckende Videoüberwachung ab

Grünen-Chef Cem Özdemir lehnt eine flächendeckende Videoüberwachung ab. Da, wo Videoüberwachung sinnvoll sei, sie tatsächlich was bringe und zu einem ...

Weitere Schlagzeilen