Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Horst Seehofer

© über dts Nachrichtenagentur

11.08.2015

Seehofer-Nachfolge CSU in Frage nach Urwahl gespalten

„Mitgliederentscheid ist eine Option.“

Berlin – Die CSU ist in der Frage nach einer Urwahl über die Nachfolge von Parteichef Horst Seehofer gespalten. Die designierte stellvertretende CSU-Vorsitzende und Chefin der Frauen-Union, Angelika Niebler, zeigt sich offen, den nächsten CSU-Parteivorsitzenden von den Mitgliedern direkt bestimmen zu lassen. „Mitgliederentscheid ist eine Option“, sagte Niebler dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Niebler ist zugleich Sprecherin der CSU-Politiker im Europäischen Parlament.

Zurückhaltend bis ablehnend zeigten sich andere Spitzenfunktionäre der Partei gegenüber einer möglichen Mitgliederbefragung. „Die Frage stellt sich heute überhaupt nicht“, sagte Generalsekretär Andreas Scheuer.

Johannes Singhammer, Vize-Präsident des Deutschen Bundestags, sagte, die Erfahrungen anderer Parteien seien „wenig ermutigend“ und verwies auf die Urwahl der SPD 1993.

Auch der parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Max Straubinger, winkte ab. „Ich sehe darin keinen Sinn“, sagte er. Es sei vielmehr „ein Armutszeugnis einer Parteiführung, wenn sie nicht imstande ist, Personalentscheidungen zu treffen, die von den Mitgliedern getragen werden.“

Unions-Fraktionsvize Georg Nüßlein sagte: „Bei der CSU hat sich die Delegiertenwahl bewährt.“ Die Satzung der CSU sieht Mitgliederbefragungen „zu Sachfragen und Personalfragen“ vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-nachfolge-csu-in-frage-nach-urwahl-gespalten-87188.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen