Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Horst Seehofer

© Deutscher Bundestag / Thomas Koehler / photothek.net

13.05.2012

Ministerpräsidenten-Wahl Seehofer kann sich Direktwahl vorstellen

Eine direkte Wahl würde ihn aber nicht betreffen.

München – Horst Seehofer (CSU) schließt eine Direktwahl des bayerischen Ministerpräsidenten nicht aus. „Ich persönlich hätte nichts dagegen, ich würde keine Angst vor einer Direktwahl haben“, sagte der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident der „Welt am Sonntag“. In Bayern fordern die Freien Wähler die Direktwahl des Ministerpräsidenten. Die außerparlamentarische ÖDP hat dazu ein Volksbegehren angekündigt.

Eine direkte Wahl würde ihn aber nicht betreffen, denn bis zum Wahltermin 2013 könne die Bayerische Verfassung kaum noch geändert werden, sagte Seehofer.

Abgesehen von seiner Person müssten auch die Auswirkungen auf die parlamentarische Arbeit bedacht werden, wenn ein Ministerpräsident nicht zugleich eine Mehrheit im Landtag hinter sich hätte. Das müsste sorgfältig abgewogen werden. „Meine Lebenserfahrung sagt, dass man Bewährtes nicht unbedingt ändern sollte“, sagte Seehofer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-kann-sich-direktwahl-des-bayerischen-ministerprasidenten-vorstellen-54206.html

Weitere Nachrichten

Julia Klöckner CDU 2015

© CDU Rheinland-Pfalz / CC BY-SA 3.0

CDU Klöckner fordert klarere Position zu Vollverschleierung

Die Forderung der CDU nach einem teilweisen Verbot von Vollverschleierung hat CDU-Vize-Chefin Julia Klöckner als "noch zu unklar" kritisiert. "Das ist ein ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Grüne Martin Schulz hat im EU-Parlament an Zustimmung verloren

In der Personal-Debatte um das Amt des EU-Parlamentspräsidenten hat die europäische Grünen-Fraktionsvorsitzende Rebecca Harms Kritik an Martin Schulz ...

Kita Buratino Kummersdorf

© Lienhard Schulz / CC BY-SA 3.0

NRW SPD-Vorstoß für beitragsfreie Kitas

Mit einer grundlegenden Reform des Kinderbildungsgesetzes (Kibiz) will die NRW-SPD Eltern umfangreich zu entlasten. Das berichtet die in Bielefeld ...

Weitere Schlagzeilen