Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Horst Seehofer

© über dts Nachrichtenagentur

09.09.2017

Seehofer „Guttenberg spielt in einer eigenen Liga“

„Die CSU will Joachim Herrmann als Innenminister nach Berlin schicken.“

Berlin – CSU-Chef Horst Seehofer erwägt, nach einem Unions-Sieg bei der Bundestagswahl sowohl seinen Innenminister Joachim Herrmann als auch den früheren Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in die nächste Regierung zu entsenden.

„Die CSU will Joachim Herrmann als Innenminister nach Berlin schicken“, sagte Seehofer dem „Spiegel“. Das bedeute aber nicht, dass für Guttenberg dann kein Platz mehr sei: „Für die künftige Rolle von Karl-Theodor zu Guttenberg heißt das gar nichts.“

Seehofer lobte die politischen Fähigkeiten des in den USA lebenden Ex-Ministers, der im Jahr 2011 wegen einer Plagiatsaffäre zurückgetreten war. „Guttenberg spielt in einer eigenen Liga“, so der CSU-Chef. Guttenberg macht derzeit für die CSU Wahlkampf in Bayern. Er hat bislang nicht erkennen lassen, ob er eine Rückkehr in die Politik plant.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-guttenberg-spielt-in-einer-eigenen-liga-101466.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Wagenknecht „Merkel ist nicht unschlagbar“

Die Fraktionsvorsitzende und Spitzenkandidatin der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, hält Bundeskanzlerin Angela Merkel bei Wahlen für "schlagbar" und sieht ...

Bundeskanzleramt

© über dts Nachrichtenagentur

Schulz Kanzleramt soll für Digitalisierung zuständig sein

SPD-Kandidat Martin Schulz hat sich dafür aus gesprochen, die Zuständigkeit für die Digitalisierung im Bundeskanzleramt zu bündeln. Es könne nicht dabei ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Schulz Überzeugungen sind bei Merkel „taktische Rangiermasse“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat seine Attacken auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verschärft: Überzeugungen seien bei Merkel "taktische ...

Weitere Schlagzeilen