Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Seehofer freut sich über Udes „Heimsuchung

© dapd

13.01.2012

SPD Seehofer freut sich über Udes „Heimsuchung“

In das Defilee eingereiht.

München – Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CS) hat sich erfreut über eine Begegnung mit seinem voraussichtlichen SPD-Herausforderer bei der Landtagswahl 2013, Christian Ude, gezeigt.

Der Münchener Oberbürgermeister nahm am Freitagabend erstmals an Seehofers Neujahrsempfang in der Residenz teil und reihte sich in das Defilee ein, um Seehofer die Hand zu schütteln. Der Ministerpräsident sagte anschließend: “Ich freue mich, dass mich zum ersten Mal der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München heimsucht.” Er fügte den Wunsch an Ude hinzu, “dass diese Heimsuchung in dieser Form noch viele Jahre erhalten bleibt”. Bei einem Regierungswechsel nach der Landtagswahl würde 2014 Ude den Neujahrsempfang geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-freut-sich-uber-udes-heimsuchung-33976.html

Weitere Nachrichten

Soldat übt Festnahme

© über dts Nachrichtenagentur

Nachwuchswerbung Bundeswehr will neues Web-TV-Format auflegen

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten" will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen. Die neue Serie soll "Soldatinnen und Soldaten im ...

Peter Ramsauer

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Ramsauer warnt vor Zerstörung konservativer Werte

Der frühere Verkehrsminister und CSU-Abgeordnete Peter Ramsauer hat in der Debatte um die Ehe für alle die CDU davor gewarnt, die letzten konservativen ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Positive Bilanz Schulz lobt SPD-Minister uneingeschränkt

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat wie erwartet eine überaus positive Bilanz der SPD-Minister in der aktuellen Bundesregierung gezogen. "In den ...

Weitere Schlagzeilen