Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Aydan Özoguz

© SPD Hamburg / CC BY-SA 2.0

04.01.2016

Integrationsbeauftragte Seehofer-Forderung nach Obergrenze „unseriös und gefährlich“

Die einfache Lösung, die Seehofer damit vortäusche, „gibt es nicht“,

Berlin – Die Forderung des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) nach einer Obergrenze von 200 000 Flüchtlingen pro Jahr hält die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz (SPD) für „unseriös und gefährlich“. Die einfache Lösung, die Seehofer damit vortäusche, „gibt es nicht“, sagte Özoguz dem in Berlin erscheinenden „Tagesspiegel“ (Dienstagausgabe).

„Dem CSU-Chef geht es nicht um verantwortungsvolle Politik, sondern um maximale Effekthascherei vor der Klausur der CSU-Landesgruppe“, sagte die Staatsministerin. „Den Schaden haben wir alle.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-forderung-nach-obergrenze-unserioes-und-gefaehrlich-92297.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen