Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Seehofer fordert von CDU Bewegung

© dapd

23.01.2012

Erbschaftssteuer Seehofer fordert von CDU Bewegung

Künftig müssen die Bundesländer selbst für die Erbschaftssteuer zuständig sein.

München – Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer erhöht in der Debatte über die Erbschaftssteuer den Druck auf die Schwesterpartei CDU. Seehofer forderte am Montag in München, künftig müssten die Bundesländer selbst für die Erbschaftssteuer zuständig sein. Seine Partei werde gegenüber der CDU diesen Schritt “sehr stark für die nächste Legislatur einfordern”.

Der bayerische Ministerpräsident fügte hinzu: “Ich möchte eine Erbschaftssteuer, die leistungswillige Bürger in unserem Land unterstützt.” Es müsse zum Beispiel eine günstigere Regelung für Fälle geben, in denen geerbte Familienunternehmen weitergeführt und die Arbeitsplätze erhalten werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/seehofer-fordert-von-cdu-bewegung-in-debatte-um-erbschaftssteuer-35710.html

Weitere Nachrichten

SPD-Parkschild

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht SPD-Bundesministerien legten die meisten Gesetzentwürfe vor

Die SPD-geführten Bundesministerien sind die aktivsten Ressorts bei der Zahl der vorgelegten Gesetzentwürfe. Das geht laut "Handelsblatt" aus einer ...

SPD auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage SPD verliert im Osten deutlich an Wählerzuspruch

Die SPD hat einer INSA-Umfrage zufolge im Vergleich zum vergangenen Monat im Osten deutlich an Wählerzuspruch verloren: Die Sozialdemokraten stürzten in ...

Julia Klöckner Volker Bouffier CDU

© Martin Kraft / photo.martinkraft.com / CC BY-SA 3.0

CDU-Vize Klöckner Unions-Programm wird solide finanziert sein

Die Union wird nach den Worten der stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Julia Klöckner ein durchgerechnetes Wahlprogramm vorlegen. Klöckner sagte der ...

Weitere Schlagzeilen