Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Moschee in Deutschland

© dts Nachrichtenagentur

31.07.2012

München Sechs Verletzte bei Schlägerei in Moschee

Ein mutmaßlicher Messerstecher festgenommen.

München – Bei einer Schlägerei in einer Münchener Moschee, an der rund 50 Menschen beteiligt waren, hat es sechs Verletzte gegeben. Wie die Polizei mitteilte, sei einer Person sogar das Ohr abgebissen worden. Weitere fünf Menschen seien durch Messerstiche verletzt worden.

Auslöser sei ein Streit über den ehemaligen Imam gewesen, sagte ein Mitglied eines muslimischen Vereins. Einige Muslime seien wütend auf den Vorprediger, weil er eine Beziehung mit einer Frau hat, obwohl er mit einer anderen Frau verheiratet ist. Seitdem ist die Gemeinde in zwei Lager gespalten, da andere Anhänger die Angelegenheit für Privatsache halten.

Ein mutmaßlicher Messerstecher konnte von der Polizei festgenommen werden. Gegen andere Schläger wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sechs-verletzte-bei-schlaegerei-in-moschee-55698.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen