Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.03.2010

Sechs Liter Flüssigkeit in Flugzeug “geschmuggelt”

Amsterdam – Ein niederländischer Journalist hat sechs Liter Wasser an Bord eines Flugzeugs von Amsterdam in die USA geschmuggelt. Damit habe Alberto Stegeman, der Journalist, nach eigener Aussage gravierende Mängel bei den Sicherheitskontrollen an Flughäfen aufzeigen wollen, berichten US-Medien.

Bei den sechs Litern Wasser hätte es sich schließlich auch um flüssigen Sprengstoff handeln können, erklärte Stegeman. Die Flüssigkeit war am Amsterdamer Schiphol Airport, sowie bei einem Zwischenaufenthalt auf dem britischen Heathrow International Airport und schließlich bei der Landung in Washington unentdeckt geblieben.

Erst im Dezember war der Nigerianer Umar Farouk Abdulmutallab am Schiphol Airport mit Sprengstoff an Bord eines Flugzeugs gelangt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sechs-liter-fluessigkeit-in-flugzeug-geschmuggelt-8064.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen