Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

10.04.2011

Formel 1: Sebastian Vettel gewinnt Großen Preis von Malaysia

Kuala Lumpur – Formel-1-Pilot Sebastian Vettel vom Red Bull-Team hat am Sonntag auf dem Sepang International Circuit den Großen Preis von Malaysia in Kuala Lumpur gewonnen. Vettel verteidigte gleich zu Rennbeginn seine Pole Position. Auch der kurze Verlust der Spitzenposition durch einen Boxenstopp konnte Vettel nicht hindern, nach gekonnten Überholmanövern wieder die Führung zu übernehmen und diese bis zur Zieleinfahrt nicht wieder herzugeben. Der Brite Jensen Button im McLaren fuhr knapp hinter Vettel auf dem zweiten Platz. Nick Heidfeld, gestartet von Platz sechs, konnte sich zu Beginn des Rennens auf Platz zwei vorschieben und sich nach einem abwechslungsreichen Rennen den dritten Platz sichern. Knapp hinter Heidfeld kam der Australier Mark Webber (Red Bull Racing) ins Ziel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sebastian-vettel-gewinnt-grossen-preis-von-malaysia-20826.html

Weitere Nachrichten

Fans von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Peter Bosz als neuer BVB-Cheftrainer verpflichtet

Der Niederländer Peter Bosz wird neuer Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Er erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019, ...

Polizei im Fußball-Stadion

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball-Gewalt Pistorius will Politik der „maximalen Abschreckung“

Der bei SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für das Thema innere Sicherheit zuständige Boris Pistorius fordert angesichts der jüngsten Gewaltexzesse in ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

WM in Katar DFB-Chef Grindel schließt Boykott nicht aus

DFB-Chef Reinhard Grindel hat einen Boykott der Fußball-WM in Katar 2022 nicht grundsätzlich ausgeschlossen: "Es sind noch fünf Jahre bis zum Anpfiff der ...

Weitere Schlagzeilen