Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

07.05.2010

Scissor Sisters werfen ganzes Album auf den Müll

New York – Die US-Band Scissor Sisters hat nach 18 Monaten Arbeit ein ganzes Album verworfen. Sänger Jake Shears erklärte, die Band habe alle bereits fertigen Songs komplett auf den Müll geworfen und von vorne angefangen. Die Gruppe habe etwas schaffen wollen, hinter dem sie ohne Zweifel stehe und an das sie glaube, so Shears weiter. Wenn sie etwas „unter dem Standard“ veröffentlichten, würde für die Band „der Vorhang fallen“. Das neue Album, „Night Shift“, soll im Juni erscheinen.

Die Scissor Sisters veröffentlichten im Jahr 2006 ihre letzte Platte „Ta-Dah“. Das Album schaffte es in den britischen Charts auf den ersten Platz, in Deutschland auf Platz sechs. Im gleichen Jahr bekam die Band Gold sowie einen Bambi in der Kategorie „Shooting Star“ für ihre Single „I Don`t Feel Like Dancing“ verliehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/scissor-sisters-werfen-ganzes-album-auf-den-muell-10278.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

Mario Gomez 2011 DFB

© Steindy / CC BY-SA 3.0

Top-Quote des Jahres 28,32 Millionen Zuschauer sahen Deutschland – Italien

Mit großer Spannung war das Viertelfinale Deutschland - Italien erwartet worden. Und das Spiel hielt, was es versprach: Unentschieden nach 90 Minuten, ...

Weitere Schlagzeilen