Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

12.01.2014

Schwul-lesbischer Fanclub Homophobie in Fankurven wird überschätzt

„Es ist ähnlich wie mit dem Rassismus in den Kurven.“

Berlin – Der Mitbegründer des schwul-lesbischen Fanclubs des 1. FC Köln, Patrik Maas, hält die Fußballfans in Deutschland für tolerant: „Generell denke ich, dass das Problem der Homophobie in den Fankurven überschätzt wird“, sagte Maas der „Welt am Sonntag“.

Nach dem Outing des ehemaligen Bundesligaspielers Thomas Hitzlsperger war auch die Diskussion um die Schwulenfeindlichkeit auf den Rängen wieder entbrannt. „Es ist ähnlich wie mit dem Rassismus in den Kurven. Es hat nicht ganz aufgehört, aber man wird es auch nie zu 100 Prozent unterbinden können“, so Maas.

Die Selbstreinigungskräfte in den Kurven seien so hoch, dass homophobe Beschimpfungen dort kein Echo mehr finden würden. Maas ist zudem der Überzeugung, dass der Fußball generell bereit für ein Coming-out eines aktiven Spielers ist: „Und die Fanlandschaft ist es auch“, sagte er.

Auch Fredi Bobic, Manager des VfB Stuttgart, hält die Ängste vor rassistischen und homophoben Fankurven für unbegründet. „Diese Gruppen sind an den Rand gedrängt und ausgegrenzt worden“, sagte Bobic gegenüber der „Welt am Sonntag“. Er hält die von Hitzlsperger ausgelöste Debatte für einen Schritt Richtung Normalität. „Ich sage, in vier, fünf Jahren werden wir darüber vielleicht nicht mehr reden“, sagte Bobic.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schwul-lesbischer-fanclub-homophobie-in-fankurven-wird-ueberschaetzt-68444.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen