Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

08.02.2011

Schwesig begrüßt Eingreifen Merkels in Hartz-IV-Verhandlungen

Berlin – SPD-Politikerin Manuela Schwesig, Verhandlungsführerin der Sozialdemokraten bei den ins Stocken geratenen Hartz-IV-Gesprächen mit der schwarz-gelben Regierung, hat ein Eingreifen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt. „Angesichts der Uneinigkeit und Zerstrittenheit auf Seiten der Koalition kann ich es nur begrüßen, dass Frau Merkel endlich Linie ins Regierungslager bringen will“, sagte Schwesig in einem Interview mit den „Ruhr Nachrichten“.

Merkel will sich offenbar am Dienstagabend vor der Fortsetzung der Hartz-IV-Verhandlungen mit den Partei- und Fraktionsvorsitzenden der Koalition im Kanzleramt treffen. Im Anschluss werden die offiziellen Gespräche für einen Hartz-IV-Kompromiss fortgesetzt. Die Verhandlungen waren in der Nacht zum Montag nach fast zehn Stunden ergebnislos unterbrochen worden.

SPD-Verhandlungsführerin Schwesig beharrte jedoch auf einer Erhöhung beim Hartz-IV-Regelsatz. „Teilkorrekturen“ der Berechnung seien nötig, die zu einer „moderaten Erhöhung des Regelsatzes“ führen würden, sagte die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern der Zeitung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schwesig-begruesst-eingreifen-merkels-in-hartz-iv-verhandlungen-19788.html

Weitere Nachrichten

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Streit um Maut NRW-Grüne gehen auf Distanz zur SPD

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen