Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.10.2009

Schwere Datenpanne beim AWD Zehntausende Kundendaten entwendet

Hannover – Beim Hannoveraner Finanzdienstleister AWD sind offenbar zehntausende Kundendaten entwendet worden. Unbekannte haben dem Radiosender NDR Info etwa 27.000 Datensätze zukommen lassen, in denen Kundennummern, Adressen, Telefonnummern, Berufsbezeichnungen, Geburtstage und die Vertragsabschlüsse vieler Kunden hinterlegt waren. So sei beispielsweise erkennbar, welche Kunden eine Lebensversicherung abgeschlossen und wie viel Geld sie dabei angelegt haben. Ein AWD-Sprecher hat inzwischen bestätigt, dass die Daten aus dem Unternehmen stammen. Weitere Stellungnahmen liegen jedoch noch nicht vor. Aus dem Umkreis von AWD hieß es, dass nur hochrangige Mitarbeiter Zugriff auf eine derart große Menge an Datensätzen hätten. AWD hat mittlerweile Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Sebastian Edathy (SPD), forderte die AWD-Spitze auf, aus dem Vorfall die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen.

Update – AWD zweifelt an Authentizität von NDR-Stammdaten

Der Hannoveraner Finanzdienstleister AWD hat Zweifel an der Authentizität der Stammdaten und Kundennummern angemeldet, die dem NDR von Unbekannten übermittelt worden waren. So seien „zahlreiche der uns übermittelten Kundendaten veraltet oder nicht mehr existent“, heißt es in einer Stellungnahme des Unternehmens. Zudem würden die jüngsten Daten aus dem Jahr 2001 und die Mehrzahl aus den 90er Jahren stammen. Es würde sich auch nicht um sensible Daten wie Konto- oder Bankverbindungen handeln. Der NDR hatte zuvor berichtet, dass in den etwa 27.000 Datensätzen Kundennummern, Adressen, Telefonnummern, Berufsbezeichnungen, Geburtstage und die Vertragsabschlüsse vieler AWD-Kunden hinterlegt seien. AWD sicherte der Staatsanwaltschaft eine „vollumfängliche“ Unterstützung bei den Ermittlungen zu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schwere-datenpanne-beim-awd-zehntausende-kundendaten-entwendet-2606.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen