Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.11.2009

Schweizer Datenschützer wollen gegen “Google StreetView” klagen

Bern – Der Schweizer Datenschutzbeauftragte Hanspeter Thür will gegen Googles Straßenfotodienst „Street View“ Klage einreichen. Die Kritik des Datenschutzbeauftragten richtet sich vor allem gegen die „nicht genügend unkenntlich“ gemachten Gesichter und Autokennzeichen und die teils „sensible Umgebung“, wie etwa Krankenhäuser oder Schulen, in denen diese zu sehen seien. Zudem könnten die Kameras aufgrund der Höhe, in der sie angebracht sind, auch über Zäune und Mauern hinweg fotografieren. Der Internetriese habe Medienberichten zufolge im Vorfeld eine geforderte Verbesserung zum Schutz der Privatsphäre der Schweizer Bürger weitestgehend abgelehnt. Auf Seiten der Suchmaschine stieß die angekündigte Klage auf Unverständnis.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schweizer-datenschuetzer-wollen-gegen-google-streetview-klagen-3599.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Weitere Schlagzeilen