Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schweizer Flagge

© dts Nachrichtenagentur

09.06.2012

Syrien Schweiz verschärft Sanktionen

Druck auf das syrische Regime soll dadurch erhöht werden.

Zürich – Die Schweiz hat ihre Sanktionen gegen Syrien weiter verschärft. Die Zwangsmaßnahmen lehnten sich eng an jenen der EU an, erklärte Bundesratssprecher André Simonazzi am Freitag. Damit will die Alpenrepublik Simonazzi zufolge verhindern, dass die Sanktionen der EU über die Schweiz umgangen werden können.

Die Sanktionen, die am heutigen Samstag in Kraft treten, betreffen auch die syrische Zentralbank: Gelder des Instituts, die in der Schweiz liegen, werden fortan blockiert. Außerdem schließen sich die Eidgenossen dem Ausfuhrverbot für Güter für die Erdgas- und Erdölindustrie, für den Bau neuer Kraftwerke sowie zur Überwachung des Telefonie- und Internetverkehrs an. Auch untersagen die Sanktionen den Handel mit Edelmetallen und Diamanten zwischen Syrien und der Schweiz.

Mit den neuerlichen Sanktionen soll der Druck auf das syrische Regime um Präsident Baschar al-Assad erhöht werden und es dazu bringen, die Menschenrechte zu achten und die Gewalt gegen die eigene Bevölkerung einzustellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schweiz-verschaerft-sanktionen-gegen-syrien-54701.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

FDP Graf Lambsdorff fordert in Ceta-Debatte Stärkung der EU

Als Lehre aus der Ceta-Debatte hat der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), eine Stärkung der EU gefordert. Brüssel müsse ...

Weitere Schlagzeilen