Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Schweiz im Wirtschaftskrieg mit dem Ausland

© AP, dapd

22.04.2012

UBS-Chef Schweiz im Wirtschaftskrieg mit dem Ausland

„Unsere Banken verwalten 2,2 Billionen Franken ausländische Vermögen“.

Genf – Der Vorstandsvorsitzende der Schweizer Großbank UBS hat den Steuerstreit mit den USA und europäischen Ländern als Wirtschaftskrieg bezeichnet, der 20.000 Arbeitsplätze gefährde. Ziel der Gegner sei es, den Finanzplatz, die UBS und die Credit Suisse zu schwächen, sagte UBS-Chef Sergio Ermotti der „SonntagsZeitung“. „Unsere Banken verwalten 2,2 Billionen Franken ausländische Vermögen“, erklärte er. „Da wollen sich einige Konkurrenzbanken und ausländische Finanzplätze zusätzliche Marktanteile verschaffen.“ Viele hätten ein Interesse daran, dass der Finanzplatz Schweiz in die Knie gezwungen werde.

Ermotti rechnet damit, dass in den nächsten Jahren in der Schweizer Finanzwelt 20 Prozent der Jobs, „also rund 20.000 Arbeitsplätze“, verloren gehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schweiz-im-wirtschaftskrieg-mit-dem-ausland-51788.html

Weitere Nachrichten

ICE

© über dts Nachrichtenagentur

Schienen-Maut SPD will Bahnfahren günstiger machen

Die SPD will durch geringere Kosten mehr Verkehr auf die Schiene verlagern: Erreicht werden soll das Ziel durch eine Senkung der Trassenpreise, berichtet ...

Sonderangebote in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Inflationsrate Ökonomen rechnen mit deutlichen Preissteigerungen

Ökonomen rechnen mit deutlichen Preissteigerungen in den kommenden Jahren. "Eine Konvergenz der Eurozone und eine Rückkehr zur Preisstabilität der ...

Vermietungs-Schild

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt 6,5 Prozent mehr Gründungen größerer Betriebe im ersten Quartal

Im ersten Quartal 2017 sind nach Auswertung der Gewerbemeldungen rund 37.000 Betriebe gegründet worden, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine ...

Weitere Schlagzeilen