Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.11.2009

Umfrage Deutsche gegen gesetzliche Pflicht zur Impfung

Berlin – Eine große Mehrheit der in Deutschland lebenden Menschen ist gegen eine gesetzliche Pflicht zur Impfung gegen die Schweinegrippe. Nur neun Prozent (Westdeutschland acht, Ostdeutschland zwölf Prozent) sprechen sich für eine Impflicht aus, wie sie bis zum Sommer 1983 in der Bundesrepublik für Pocken vorgeschrieben war. 90 Prozent der Befragten sind dagegen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Instituts Emnid im Auftrag der „Bild am Sonntag“, für die 500 in der Bundesrepublik lebende Personen ab 14 Jahren befragt worden waren. In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen sind mit 16 Prozent etwas mehr Menschen für eine Impfpflicht gegen die Schweinegrippe. In allen anderen Altersgruppe liegt der Anteil der Befürworter über zehn Prozent. In der Seniorengruppe ab 60 Jahren sind nur sechs Prozent dafür, die Impfung gegen die Schweinegrippe per Gesetz vorzuschreiben, schreibt das Blatt in seiner morgigen Ausgabe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schweinegrippe-umfrage-deutsche-gegen-gesetzliche-pflicht-zur-impfung-3899.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen