Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.11.2009

Schweinegrippe H1N1 Virus fordert weiteren Toten in Bayern

Berlin – Während sich der H1N1-Virus in Deutschland weiter ausbreitet, hat die Schweinegrippe in Bayern einen weiteren Toten gefordert. In Hof starb am Samstag ein 57-Jähriger, nachdem er mit einer Infektion durch das Schweinegrippe-Virus ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Im weiteren Verlauf der Erkrankung hatte sich eine schwere Lungenentzündung ausgebildet, die schließlich tödlich verlaufen war. Bislang seien nach Angaben der Ärzte keine Vorerkrankungen des Mannes bekannt, diese könnten jedoch noch nicht ausgeschlossen werden. Am vergangenen Donnerstag war ein 55-Jähriger in Thüringen verstorben, nachdem er sich gegen die Schweinegrippe impfen ließ. Nach Angaben des thüringischen Gesundheitsministeriums sei derzeit nicht abschließend geklärt, ob zwischen der Impfung und dem Tod des Mannes ein direkter Zusammenhang besteht. Auch über mögliche Vorerkrankungen oder Unverträglichkeiten des Toten ist noch nichts bekannt. Die zuständigen Amtsärzte kündigten eine Untersuchung dieser Fragen an. Dem Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) liegen bisher 16 Todesfälle (Stand: 13. November) infolge der sogenannten Neuen Grippe in Deutschland vor, von denen sich der Großteil in Nordrhein-Westfalen und Bayern ereignete. Bei 14 der Fälle seien relevante Risikofaktoren wie etwa chronische Grundkrankheiten vorhanden gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schweinegrippe-h1n1-virus-fordert-weiteren-toten-in-bayern-3667.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen