Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.09.2009

Schwarz-gelbe Koalition soll sich um Arbeitslosigkeit und Bildung kümmern

Berlin – Die neue schwarz-gelbe Regierung unter Kanzlerin Angela Merkel (CDU) soll sich nach Ansicht der Bevölkerung vor allem um die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und um die Verbesserung der Bildung kümmern. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts polis/USUMA für das Magazin „Focus“ nannten 38 beziehungsweise 36 Prozent der Befragten diese Punkte als wichtigste Themen der künftigen Regierung. Für 25 Prozent ist das Gesundheitssystem und für 20 Prozent der Kampf gegen die Wirtschaftskrise wichtig. Den Abbau der Staatsschulden bezeichneten 19 Prozent der Befragten als Priorität, 18 Prozent die Familienförderung, 16 Prozent erneuerbare Energien und zwölf Prozent den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr. Für jeweils fünf Prozent der Befragten sind Anti-Terror-Maßnahmen sowie die Integration von Ausländern wichtig. Der Abbau der Staatsschulden hat vor allem für Deutsche über 65 Jahren Vorrang (26 Prozent), für die Jüngeren (18 bis 24 Jahre) hingegen das Thema Bildung/Schule (49 Prozent).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schwarz-gelbe-koalition-soll-sich-um-arbeitslosigkeit-und-bildung-kuemmern-1967.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen