Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

04.03.2011

Schwarz-Gelb und Rot-Grün in Baden-Württemberg gleichauf

Stuttgart – Drei Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg liegen die beiden Lager einer Umfrage zufolge gleichauf. Wie das Meinungsforschungsinstitut Emnid für das Nachrichtenmagazin „Focus“ ermittelte, erreichten sowohl Schwarz-Gelb als auch Rot-Grün 46 Prozent. Die CDU von Ministerpräsident Stefan Mappus verlor gegenüber der Vorwoche zwei Prozentpunkte und kam auf 38 Prozent. Die FDP legte zwei Punkte zu und erreichte acht Prozent. Die SPD konnte zum wiederholten Mal einen Zuwachs in der Wählergunst verbuchen und kam auf 25 Prozent. Vor zwei Wochen waren es 20 Prozent gewesen, in der Vorwoche 23 Prozent. Die Grünen dagegen gaben erneut einen Punkt ab und erreichten 21 Prozent. Die Linke lag wie in der Vorwoche bei vier Prozent und wäre damit nicht im Landtag vertreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schwarz-gelb-und-rot-gruen-in-baden-wuerttemberg-gleichauf-20334.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Gabriel verurteilt Anschläge in Teheran

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die Anschläge im iranischen Parlamentsgebäude und auf das Grabmal des Revolutionsführers Chomeini in Teheran verurteilt. ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Brennelementesteuer verfassungswidrig Bund muss rund sieben Milliarden Euro zurückzahlen

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Kernbrennstoffsteuer wird für die Bundesregierung offenbar teurer als bekannt: Die Rückerstattung an die ...

Theresa May

© über dts Nachrichtenagentur

Leutheusser-Schnarrenberger Premierministerin May „fällt nichts ein“

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger findet die Ankündigung der britischen Premierministerin Theresa May, im Kampf gegen den Terrorismus notfalls auch ...

Weitere Schlagzeilen