Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.03.2010

Schwarz-Gelb legt offenbar Steuerprojekte auf Eis

Berlin – Die schwarz-gelbe Koalition hat offenbar einige konkrete Steuerpläne auf Eis gelegt. Betroffen seien vor allem die steuerliche Förderung von Forschung in Unternehmen sowie Erleichterungen bei der Besteuerung privat genutzter Dienstwagen, berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“. Nach Informationen des Magazins einigten sich die führenden Finanzpolitiker von CDU/CSU und FDP in einer Spitzenrunde bei Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Donnerstag darauf, über die Pläne erst im Zuge der Steuerreform zu beraten. Eine größere Entlastung wird unterdessen immer unwahrscheinlicher. Schäuble hat intern bereits darauf hingewiesen, dass die Spielräume nach 2011 noch geringer werden. Im kommenden Jahr müsse die Koalition wegen der Schuldenbremse ein Haushaltsloch von zehn Milliarden Euro schließen, was schon schwer genug sei. 2012 müssten bereits 20 Milliarden, 2013 sogar 30 Milliarden Euro gespart werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schwarz-gelb-legt-offenbar-steuerprojekte-auf-eis-8820.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen