Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.05.2010

Schwarz-Gelb in NRW abgewählt

Düsseldorf – Die schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen ist faktisch abgewählt. Nach den gemittelten Prognosen von ARD und ZDF ist die SPD bei den Landtagswahlen mit 34,8 die stärkste Kraft, knapp vor der CDU mit im Durchschnitt 34,3 Prozent. Die Grünen erreichen mit 12,5 Prozent das beste NRW-Ergebnis aller Zeiten, die FDP kommt laut beider Prognosen auf 6,5 Prozent. Die Linkspartei kann mit 5,5 bis 6,0 Prozent sicher von einem Einzug in den Düsseldorfer Landtag ausgehen, die sonstigen Parteien kommen auf 6,0 bis 6,5 Prozent. Darunter erreicht die Piratenpartei laut ARD-Prognose 2,0 Prozent. Eine schwarz-gelbe Koalition kann in der bisherigen Konstellation nicht mehr fortgeführt werden. Wolfgang Bosbach von der CDU zeigte sich in einer ersten Stellungnahme enttäuscht, bei SPD, Grünen und Linkspartei brach in den Parteizentralen Jubel aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schwarz-gelb-in-nrw-abgewaehlt-10329.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen