Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.10.2009

Schwarz-gelb einigt sich auf künftige Bankenaufsicht

Berlin – CDU, CSU und FDP haben sich in ihren Koalitionsverhandlungen auf ein erstes konkretes Vorhaben geeinigt. Demnach soll die Bankenaufsicht in Deutschland bei der Bundesbank konzentriert werden. Darauf verständigten sich gestern Abend die Unterhändler der Parteien in der Arbeitsgruppe Steuern und Finanzen. Bislang ist an der Bankenaufsicht auch die Finanzaufsicht BaFin beteiligt. Die Unabhängigkeit der Bundesbank solle aber gewahrt bleiben. Laut Kanzleramtschef Thomas de Maizière (CDU) wird der Koalitionsvertrag aber noch keine Details zur Bankenaufsicht enthalten. In der Vergangenheit hatte Bundesbank-Chef Axel Weber wiederholt eine komplette Übernahme der Finanzaufsicht unter das Dach seiner Behörde gefordert. Die Bundesbank plant, die Finanzaufsicht über Gebühren zu finanzieren. Die Zuständigkeit für die Versicherungsaufsicht ist allerdings weiter offen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schwarz-gelb-einigt-sich-auf-kuenftige-bankenaufsicht-2288.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen