Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Schulen werden mit Warnsystem ausgestattet

© dapd

12.04.2012

Baden-Württemberg Schulen werden mit Warnsystem ausgestattet

Textmeldung per Pager.

Stuttgart – Nach den Osterferien werden die öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg mit einem Warnsystem für den Fall eines Amoklaufs ausgestattet. Wie Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) am Donnerstag mitteilte, kann ihr Ministerium mit einem Alarmgerät in akuten Krisensituationen in Absprache mit dem Lagezentrum der Polizei Schulen warnen, wenn es in der Nachbarschaft zu einem Amoklauf gekommen ist. Damit werde eine Empfehlung des Expertenkreises Amok und des Sonderausschusses des Landtags umgesetzt, die nach dem Amoklauf von Winnenden und Wendlingen im März 2009 eingerichtet wurden, hieß es.

Der sogenannte Pager, der wie ein Piepser eines Klinikarztes funktioniert, schickt einen mit maximal 160 Zeichen langen Warntext, damit die Schulen schnell abgeriegelt werden können. Damit soll verhindert werden, dass das Lagezentrum der Polizei mit Anrufen überlastet wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schulen-werden-mit-amoklauf-warnsystem-ausgestattet-50121.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen