Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schuldenkrise: Griechenland lehnt Euro-Ausstieg ab

© dts Nachrichtenagentur

07.01.2012

Griechenland Schuldenkrise: Griechenland lehnt Euro-Ausstieg ab

Athen – Die griechische Regierung hat einem Ausstieg des Landes aus der Euro-Zone eine Absage erteilt.

„Wir treten nicht aus der Euro-Zone aus“, sagte der griechische Außenminister Stavros Dimas am Samstag in einem Zeitungsinterview. Allerdings sei die Situation äußerst kompliziert, so Dimas. „Das griechische Volk leidet sehr. Dennoch müssen wir an unsere Kräfte glauben und weitere Anstrengungen unternehmen. Alles hängt von uns ab“, erklärte der griechische Außenminister weiter.

Aus dem ersten Hilfspaket für Griechenland, das im Mai 2010 geschnürt wurde, sind bislang 73 der vereinbarten 110 Milliarden Euro an das südeuropäische Land geflossen.

Für das zweite Rettungspaket, welches im Oktober des vergangenen Jahres auf den Weg gebracht wurde, muss sich die Regierung in Athen noch mit den privaten Gläubigern einigen. So ist ein Abkommen mit den Banken über einen Schuldenschnitt in Höhe von 50 Prozent Grundvoraussetzung für das zweite Hilfspaket.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schuldenkrise-griechenland-lehnt-euro-ausstieg-ab-33165.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen