Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

15.01.2011

Extremismus Schröder setzt Teile der Linkspartei auf den Index

Gegen diese Erklärung regt sich neuer Widerstand.

Berlin – Bundesjugendministerin Kristina Schröder (CDU) hat in ihrem Kampf gegen Linksextremismus die Gangart verschärft. Nach einem Bericht des „Spiegel“ dürfen Empfänger von Geld aus den Anti-Extremismus-Programmen des Ministeriums nicht mit Teilen der Linkspartei kooperieren. Die Kooperation mit der Linkspartei sei zwar nicht grundsätzlich ausgeschlossen, wohl aber die mit den Untergliederungen Kommunistische Plattform und Sozialistische Linke. Das geht aus einem neuen Erläuterungsblatt des Ministeriums hervor, das der umstrittenen „Demokratieerklärung“ des Ministeriums beigelegt wird. Organisationen, die Geld zur Extremismusbekämpfung beantragen, müssen diese Erklärung seit dem Herbst unterschreiben.

Gegen diese Erklärung regt sich nach dem Bericht des „Spiegel“ neuer Widerstand. Gegner sprechen von einem „Schnüffelparagraphen“, weil die Antragsteller nach dem Willen Schröders künftig ihre Partnerorganisationen auf Verfassungstreue untersuchen müssen. Der Beirat des „Bündnisses für Demokratie und Toleranz“ hat an das Ministerium einen Protestbrief geschrieben. Demnach sei Schröders Initiative „geeignet, das Klima zu vergiften und der gemeinsamen Sache zu schaden“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schroeder-setzt-teile-der-linkspartei-auf-den-index-18870.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen