Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gerhard Schröder am 14.02.2014 in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

14.02.2014

Schröder Bezeichnung „Genosse der Bosse“ habe nie gestört

„Das hat mich nie gestört.“

Berlin – Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte nach eigenen Worten nie große Probleme mit der ihm vielfach zugedachten Bezeichnung „Genosse der Bosse“. „Das hat mich nie gestört“, sagte Schröder bei der Vorstellung seines Buches „Klare Worte“ am Freitagmittag in Berlin.

Für die Arbeitnehmerschaft sei es schließlich nicht schlecht, wenn es der Wirtschaft gut gehe, so der Ex-Kanzler. Dieser Grundsatz habe ihn immer geleitet, „und das war nicht falsch“, so Schröder. Ob man dies allerdings mit dem Ausdruck „Genosse der Bosse“ bezeichnen müsse, sei eine andere Frage.

Gleichzeitig räumte Schröder ein, dass es bei der Agenda-Politik auch Fehlentwicklungen gegeben habe, die korrigiert werden mussten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schroeder-bezeichnung-genosse-der-bosse-hat-mich-nie-gestoert-69233.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen