Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schröder bekräftigt Nein zu fester Frauenquote

© dapd

17.04.2012

Veto Schröder bekräftigt Nein zu fester Frauenquote

Familienministerin setzt auf die Selbstverpflichtung der Unternehmen.

Berlin – Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) verteidigt ihr Veto gegen eine feste Frauenquote in Unternehmen. Die Dax-30-Unternehmen hätten vor einem halben Jahr in einer Selbstverpflichtung erklärt, in welchem Zeitraum sie wie viele Frauen in Führungspositionen bringen wollten, sagte die Ministerin am Dienstag im ZDF-„Morgenmagazin“. „Das ist etwas völlig anderes als die wachsweiche Erklärung von vor zehn Jahren“, fügte sie hinzu.

Die Selbstverpflichtung sei zwar freiwillig, aber nachprüfbar. Für jede einzelne Firma werde ersichtlich, welche Zahlen sie erreichen wolle. „Die Unternehmen stehen unter einem solchen öffentlichen Druck, dem können sie sich nicht entziehen“, sagte die Ministerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schroeder-bekraeftigt-nein-zu-fester-frauenquote-50782.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen