Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schröder kritisiert geplanten Verkauf von „Mein Kampf

© dapd

18.01.2012

Verleger Schröder kritisiert geplanten Verkauf von „Mein Kampf“

Wiesbaden – Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) kritisiert den geplanten Verkauf von Auszügen aus Adolf Hitlers Buch “Mein Kampf”. “Um die Menschenverachtung der NS-Taten zu begreifen, braucht man angesichts zahlloser eindrucksvoller Orte des Grauens überall in Deutschland ganz bestimmt nicht Auszüge aus ‘Mein Kampf’ in den Zeitschriftenständern”, sagte Schröder dem “Wiesbadener Kurier” (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht.

Der britische Verleger Peter McGee hat angekündigt, kommentierte “Mein Kampf”-Auszüge in Deutschland zu verkaufen. Schröder lehnte das als falsches Signal ab. Teile des Buches sollten in der Oberstufe mit einer fundierten Kommentierung und fachlicher Begleitung behandelt werden. Dem früheren Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye, der zu Gelassenheit gemahnt hatte, warf sie Verharmlosung und falsche Toleranz vor.

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, sagte dem “Spiegel” zufolge, ein kommentierter Nachdruck könne “Mein Kampf” ein Stück weit entzaubern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schroder-kritisiert-geplanten-verkauf-von-mein-kampf-auszugen-34738.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen