Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schröder kritisiert geplanten Verkauf von „Mein Kampf

© dapd

18.01.2012

Verleger Schröder kritisiert geplanten Verkauf von „Mein Kampf“

Wiesbaden – Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) kritisiert den geplanten Verkauf von Auszügen aus Adolf Hitlers Buch “Mein Kampf”. “Um die Menschenverachtung der NS-Taten zu begreifen, braucht man angesichts zahlloser eindrucksvoller Orte des Grauens überall in Deutschland ganz bestimmt nicht Auszüge aus ‘Mein Kampf’ in den Zeitschriftenständern”, sagte Schröder dem “Wiesbadener Kurier” (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht.

Der britische Verleger Peter McGee hat angekündigt, kommentierte “Mein Kampf”-Auszüge in Deutschland zu verkaufen. Schröder lehnte das als falsches Signal ab. Teile des Buches sollten in der Oberstufe mit einer fundierten Kommentierung und fachlicher Begleitung behandelt werden. Dem früheren Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye, der zu Gelassenheit gemahnt hatte, warf sie Verharmlosung und falsche Toleranz vor.

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, sagte dem “Spiegel” zufolge, ein kommentierter Nachdruck könne “Mein Kampf” ein Stück weit entzaubern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schroder-kritisiert-geplanten-verkauf-von-mein-kampf-auszugen-34738.html

Weitere Nachrichten

Soldat übt Festnahme

© über dts Nachrichtenagentur

Nachwuchswerbung Bundeswehr will neues Web-TV-Format auflegen

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten" will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen. Die neue Serie soll "Soldatinnen und Soldaten im ...

Peter Ramsauer

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Ramsauer warnt vor Zerstörung konservativer Werte

Der frühere Verkehrsminister und CSU-Abgeordnete Peter Ramsauer hat in der Debatte um die Ehe für alle die CDU davor gewarnt, die letzten konservativen ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Positive Bilanz Schulz lobt SPD-Minister uneingeschränkt

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat wie erwartet eine überaus positive Bilanz der SPD-Minister in der aktuellen Bundesregierung gezogen. "In den ...

Weitere Schlagzeilen