Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

04.01.2011

Schriftstellerin Eva Strittmatter gestorben

Berlin – Die deutsche Dichterin und Schriftstellerin Eva Strittmatter ist am Dienstag im Alter von 80 Jahren gestorben. Wie ihr Verlag „Das Neue Berlin“ mitteilte, starb sie in einem Berliner Altenheim. Strittmatter wurde 1930 in Neuruppin geboren. Nach dem Abschluss ihres Germanistik-Studium arbeitete sie an der Humboldt-Universität und als freiberufliche Lektorin beim Deutschen Schriftstellerverband und Kinderbuchverlag der DDR. Strittmatter veröffentlichte zahlreiche Lyrik-Bände und Prosa-Arbeiten, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.

Außerdem war sie Herausgeberin einiger Texte ihres 1994 verstorbenen Mannes Erwin Strittmatter. Im vergangenen Jahr kam ihr Gedichtband „Zwischenspiel“ heraus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schriftstellerin-eva-strittmatter-gestorben-18490.html

Weitere Nachrichten

Taxi-Fahrer

© über dts Nachrichtenagentur

Marc Almond „Ich singe weder in Taxis noch in Handys hinein“

Marc Almond, der ehemalige Sänger des Popduos Soft Cell, ist genervt von Aufforderungen, den Song "Tainted Love" aus dem Jahr 1981 zu singen: "Ich singe ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

Eurovision Song Contest Sängerin Levina hat ESC-Enttäuschung weitgehend weggesteckt

Levina, die vor sechs Wochen beim Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew mit mageren sechs Punkten auf dem vorletzten Platz gelandet war, hat nun die herbe ...

Weitere Schlagzeilen